Stadtgrün - Bürgerinitiative zur Erhaltung der stadteigenen Grünflächen in Starnberg e.V.
Stadtgrün - Bürgerinitiative zur Erhaltung der stadteigenen Grünflächen in Starnberg e.V.

Unsere Ziele

Der Verein hat das Ziel, die öffentlichen Grün- und Parkanlagen in Starnberg zu erhalten und die gewachsene Kulturlandschaft zu schützen. Leider wurde in den vergangenen Jahren die Landschaftsplanung stark vernachlässigt. Öffentliche Grünflächen, wie Grünzüge aus der freien Natur in die Stadt, Trenngrün zwischen Siedlungsgebieten, Straßenbegleitgrün und grüne Inseln mit altem Buchenbestand  wurden stark dezimiert.

 

Starnberg als  "Gartenstadt" zu erhalten ist ein lohnendes Ziel!

 

 Die Initiative rettete den "Feldherrnhügel" der Blumensiedlung 1998 vor einer massiven Bebauung. Aus der Grünfläche mit Aussicht wurde eine attraktiver Kinderspielplatz - Treffpunkt für Jung und Alt!

 

 

Die "Bambiwiese" an der Bozener Straße hatte als "innenliegender Außenbereich"  keinen Anspruch auf Baurecht. Dennoch wurde die grüne Idylle 2008 für Bauland plattgemacht !

 

Das Buchenwäldchen an der Schießstättstraße wurde von 1996 bis 2012 stark dezimiert. Dabei wurde das  Hallendach der Baumkronen des Primärwaldes zerstört - eine Folge der forstwirtschaftlichen "Pflege" zur Deckung eines akuten Brennholzbedarfs!

Ein bisschen Grün weniger! Die Platanen vor dem Bayerischen Hof wurden 2010 gefällt. Eigentlich sind Platanen als Stadtgrün besonders geeignet, weil sie durch Rückschnitt gut gezogen werden können. Nach Einschätzung des städtischen Vertreters für Naturschutz und Grünplanung wurden die Kronen jedoch zu lange nicht mehr ausgeschnitten und gepflegt. Sie waren für einen Rückschnitt zu kräftig geworden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bürgerinitiative zur Erahltung der stadteigenen Grünflächen in Starnberg e.V.